Hintergrund
  • Teaser
    Mailen Sie uns an und wir versenden an Sie  aktuelle Informationen über die CDU Berlin und unsere Stadt.  

    © Foto: Markus Schwarze

  • Teaser
  • Teaser
     

    1979 in Berlin geboren, Diplom Politikwissenschaftlerin, wissenschaftliche Referentin im Deutschen Bundestag. Seit 2003 Mitglied der CDU, seit 2006 Bezirksverordnete und stellvertretende  Fraktionsvorsitzende in der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf. 

    Mit Ihrer Unterstützung möchte ich dafür antreten, dass Steglitz in der nächsten Legislaturperiode wieder mit einer eigenen CDU-
    Wahlkreisabgeordneten im Berliner Abgeordnetenhaus vertreten ist.  In den nächsten Wochen und Monaten werden wir dazu neben den samstäglichen Standaktionen im  Rahmen des neuen digitalen Wahlkampfs auch von Tür zu Tür gehen und mit den Steglitzern das Gespräch suchen. Zudem werde ich im morgendlichen Berufsverkehr an den verschiedenen S- und U-Bahnhöfen im Wahlkreis ebenfalls die Gelegenheit nutzen, um auf die Bürger zugehen. 

    Über zahlreiche Unterstützung würde ich mich sehr freuen. Schreiben Sie mir an perduss@cdusz.de, wenn Sie Zeit und Lust haben, mich bei den Wahlkampfeinsätzen - gelegentlich oder auch regelmäßig - zu begleiten.



Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Cerstin Richter-Kotowski
Vorsitzende und Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin
Herzlich willkommen bei der CDU Steglitz-Zentrum!

Liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde, 

 

im September  wird in Berlin wieder gewählt.  

Es geht um viel: Berlin braucht endlich  wieder  eine Bildungspolitik,  die ihren Namen auch verdient  und die endlich allen Berlinerinnen und Berlinern faire Bildungschancen eröffnet, eine Infrastrukturpolitik,  die den Zerfall von Schulen und Straßen,  von Öffentlichem Nahverkehr und Parks endlich beendet, eine Wohnungsbaupolitik,  die endlich wieder bezahlbaren Wohnraum für alle schafft, eine Kulturpolitik,  welche die Berliner Bezirke und ihre kulturelle Vielfalt stärkt, eine Sicherheitspolitik, die unsere Polizei stärkt und nicht dauernd in Frage stellt, eine Flüchtlingspolitik, die im Sinne von Angela Merkel  Humanität mit Realismus verbindet. 

Dafür steht die CDU  in Berlin, dafür stehen unsere Kandidatinnen und Kandidaten für Bezirksverordnetenversammlung, Bezirksamt und Abgeordnetenhaus,  dir wir Ihnen hier vorstellen.  Ich freue ich auch ganz besonders, dass Jeannine Perduss als neue Kandidatin für das Abgeordnetenhaus von Berlin meine Nachfolge im Wahlkreis 1 Steglitz-Zentrum antreten wird. 

Ich wende mich auch an Sie! Im Wahlkampf brauchen wir als Partei der Mitte und der Vernunft jeden, der für unsere Ziele auf der Straße,  in Vereinen und Veranstaltungen,  in privaten Diskussionen nicht lautstark, aber mit Nachdruck  eintritt.  In Steglitz - Zehlendorf wollen wir gemeinsam weiter führend Kommunalpolitik  gestalten. Ich kandidiere als Bezirksbürgermeisterin, weil ich weiterhin Verantwortung für Steglitz-Zehlendorf übernehmen möchte dazu beitragen will, dass die Lebensqualität in unserem Bezirk hoch bleibt.  

 

Starke Bezirke bilden ein Starkes Berlin, das eine andere, eine bessere, eine unverfilzte Führung braucht. Also uns.

 

Ihre Cerstin Richter-Kotowski



WAHLEN 2016
16.04.2016
Mit der Kandidatin für das Abgeordnetenhaus Jeannine Perduss stehen wir regelmäßig auf der Schloßstr., kommen mit Bürgern ins Gespräch und verteilen die neuesten Informationen. 

 
14.04.2016 | Text: C. Wörster

Hanna Renate Laurien. 

Wer ihre Zeit in der Berliner Regierung als Schulsenatorin oder Präsidentin des Abgeordnetenhaus miterlebt hat, dem ist sie unvergessen geblieben. Mit Ihrer geraden und direkten Art hat sie immer wieder auch unbequeme Themen im Abgeordnetenhaus angesprochen. Sie hat sich für Frauen eingesetzt und vieles durchgesetzt. 

 

Seit heute nun gibt es einen Hanna-Renate-Laurien-Platz in Berlin Lankwitz vor dem Rathaus. Vielen Dank an Clemens Escher aus unserem CDU Ortsverband Zehlendorf-Mitte, dass er den Vorschlag gemacht hat, den Platz nach dieser großartigen Frau zu benennen.
Ehrende Worte fanden der ehemalige Ministerpräsident von Rheinland Pfalz Prof. Bernhard Vogel, Prof. Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, Cerstin Richter-Kotowski Bezirksstadträtin für Kultur, Sport und Bürgerdienste. Der Chor der katholischen Kirchengemeinde Mater Dolorosa, zu der Hanna Renate Laurien eine enge Beziehung hatte, hat zu dem festlichen Anlass gesungen. Anwesend waren auch Eberhard Diepgen und Ben Wagin.


30.03.2016 | CDU-Fraktion Berlin

Wiederholt fordert der Vorsitzende der SPD-Fraktion Berlin, Raed Saleh, eine neue Leitkultur für Berlin. Nur: wie diese aussehen soll, sagt er nicht. Burkard Dregger betonte dagegen: Deutschlands Leitkultur ist das Grundgesetz!
Quelle: CDU-Fraktion Berlin